Image

 +49 228 223469      Ihre Nachricht

BBI Klub
 BBI-Klub Login / Logout

 +49 228 223469      Ihre Nachricht   
BBI Klub
 BBI-Klub Login / Logout

Baumaschinenhandel und -vermietung

Baumaschinenhändler und -vermieter verzeichnen 2020 einen leichten Umsatzrückgang

Wenngleich die Corona-Krise auch an den Händlern und Vermietern von Baumaschinen und Baugeräten im Jahr 2020 nicht spurlos vorbeiging, kam die Branche hinsichtlich des Gesamtumsatzes vergleichsweise gut durch das Jahr: So sank der gesamte Branchenumsatz in 2020 um lediglich 0,5 % gegenüber dem guten Vorjahr. Dies zeigte sich im Januar 2021 in der bbi-Umsatzumfrage unter den bedeutendsten Branchenunternehmen. Dort wurde aber auch deutlich, dass die Ergebnisse in den einzelnen Produkt- und Dienstleistungssparten teils deutlich vom Gesamtergebnis abweichen. Während der "Kauftrend" der vergangenen Jahre vorerst endete und das Neumaschinengeschäft 2020 einen Rückgang von 4,5 % verzeichnete, konnte die Vermietung im gleichen Zeitraum zulegen und ein Plus von 2 % verbuchen. Zulegen konnte auch der Technische Service mit einem Zuwachs von 2,5 % sowie der Teilehandel mit einem Plus von 5 %. Der von den Corona-Sicherheitsregelungen stark betroffene Bereich Schulungen hatte es dagegen in 2020 schwer und verzeichnete unter dem Strich einen Umsatzrückgang von 20 % gegenüber dem Vorjahr (siehe Tabelle unten).

Das laufende Jahr 2021 ist aufgrund der weiterhin bestehenden Corona-Lage schwer einschätzbar, insgesamt gehen die Händler und Vermieter von Baumaschinen und Baugeräten jedoch von einer sich stabilisierenden Situation und einem möglichen leichten Zuwachs des Gesamtumsatzes von 0,5 % aus. Zulegen wird den Branchenunternehmen zufolge die Vermietung mit einem Plus von 5 %, das Neumaschinengeschäft wird sich dagegen auf dem Umsatzniveau von 2020 einpendeln. Weitere Ergebnisse für die einzelnen Produkt- und Leistungsgruppen finden sich in der foglenden Tabelle:

 

Umsatzentwicklung 2020 / Umsatzprognose 2021 
im Baumaschinen- und Baugerätehandel

(in % gegenüber Vorjahr)

  2020 2021
Gesamtumsatz -0,5 +0,5
Baumaschinen/Baugeräte (neu): Gesamt -4,5 ±0
   Hochbau -4 ±0
   Tief- und Straßenbau -5 ±0
   Sonstige -2,5 ±0
Gebrauchtmaschinen Gesamt +1 +1,5
Vermietung +2 +5
Technischer Service +2,5 +3,5
Teile +5 +4,5
Schulungen -20 +2