Image

 +49 228 223469      Ihre Nachricht

 BBI-Klub Login / Logout
  0228 223469       Ihre Nachricht   
 BBI-Klub Login / Logout   

Flurförderzeughandel und -vermietung

Umsatzzuwachs 2023 im Flurförderzeughandel

Die Umsätze der Händler und Vermieter von Flurförderzeugen sind im Vorjahr - nach dem deutlichen Umsatzrückgang im Jahr 2020 - im dritten Jahr in Folge gestiegen. Die bei der gro0en bbi-Umfrage zu Beginn des Jahres 2024 meldenden Unternehmen verzeichneten ein durchschnittliches Wachstum von nominal 4 %.

In den einzelnen Produkt- und Dienstleistungssparten gab es allerdings Abweichungen vom Durchschnittswert. Leicht überdurchschnittlich entwickelte sich der Bereich Kundendienst/ Technischer Service mit einem Plus von 5,5 %, die Vermietung legte um 5 % gegenüber dem Vorjahr zu. Im Ersatzeilgeschäft wurde 2023 ein Zuwachs von 4 % verzeichnet, der Bereich Schulungen verbuchte ein Plus von 3,5 %. Einen leichten Zuwachs von 2 % erzielte die Sparte Rental, das Neumaschinengeschäft stagnierte auf dem Niveau des Vorjahres. Nach zwei dynamischen Vorjahren (Plus 15 % und Plus 10 %) brachen die Umsatzzahlen im Gebrauchtmaschinenhandel dagegen ein. Für diesen Bereich wurde ein Umsatzrückgang um 10 % gemeldet (siehe Tabelle unten).

 

Für das Jahr 2024 erwarten die Branchenunternehmen – trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes – insgesamt leicht steigende nominale Umsätze mit einem Plus von 2 %. Dabei fällt ausschließlich die Prognose für den Verkauf neuer Maschinen negativ aus. Für die anderen erfragten Kategorien werden nominale Umsatzzuwächse erwartet. Die Ergebnisse für diese Sparten finden sich in der folgenden Tabelle:

 

 

Umsatzentwicklung 2023 / Umsatzprognose 2024
im Flurförderzeughandel

(in % gegenüber dem Vorjahr)

  2023 2024
Gesamtumsatz + 4 + 2
Neumaschinengeschäft  ± 0 - 5
Gebrauchtgeschäft - 10 + 6
Kundendienst/ Techn. Service + 5,5 + 6
Ersatzteile + 4 + 2,5
Vermietung + 5 ± 0
Rental + 2 + 5
Schulungen + 3,5 + 4

 

bbi-Konjunkturtest:
Entwicklung im Jahresverlauf 2024

Regelmäßig am Quartalsende führt der bbi den Konjunkturtest - die Untersuchung zur konjunkturellen Entwicklung in der Flurförderzeugbranche - durch. Für das erste Quartal 2024 zeigten sich in der Umfrage folgende Ergebnisse:

Im Startquartal 2024 verzeichneten 55 % der Unternehmen aus der Flurförderzeugbranche Umsatzrückgänge gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres. 25 % der Konjunkturtestteilnehmenden meldeten gestiegene Umsätze und 20 % verblieben auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Die Spanne der Meldungen reichte von einem Minus von über 50 % bis hin zu einem Plus von gut 5 %. Im Durchschnitt wurde für das erste Quartal 2024 ein nominaler Umsatzrückgang von 3,5 % ermittelt.

Prognose 2. Quartal 2024
Für das zweite Quartal 2024 erwarten 55 % der meldenden Branchenunternehmen niedrigere Umsätze gegenüber dem Vergleichsquartal. Von einem Umsatzwachstum gehen 20 % der Teilnehmenden aus., die verbleibenden 25 % erwarten ein Erreichen des Vorjahresniveaus.

 

Tipp für Mitgliedsunternehmen:
Im ausführlichen Ergebnisbericht zum oben genannten bbi-Konjunkturtest finden Sie nicht nur alle Ergebnisse der Befragung noch einmal aufbereitet und im Detail, sondern auch Informationen zu den jeweiligen Umsatzveränderungen in den einzelnen Produkt- und Leistungsgruppen. Heruntergeladen werden kann der Bericht von Mitgliedsunternehmen auf der Seite KONJUNKTUR im bbi-Klub.